fbpx
5 Gründe, um einen Jobwechsel in die ambulante Intensivpflege anzustreben

5 Gründe, um einen Jobwechsel in die ambulante Intensivpflege anzustreben:

Wir alle reden gerade über Menschen, die auf Grund von Covid-19 an Beatmungsgeräten in Krankenhäusern hängen. 

Wir alle reden davon, weil es eine schreckliche Vorstellung ist, dass es ein Elternteil, die Oma, den Opa oder sogar Dich selbst treffen könnte.

Wir alle reden davon, wie hart die Arbeit für unsere Pflegefachkräfte sein muss, da sie nicht nur unter enormen emotionalen Druck, sondern vor allem unter akutem Personalmangel leiden. 

Wir alle können uns nur vorstellen, wie so ein Arbeitsalltag auf einer Intensivstation derzeit wohl aussehen mag. Mit welchen Gefühlen das Personal Morgens zur Arbeit kommt und Abends wieder nach Hause geht. 

Es ist wunderbar, dass es genau diese Menschen gibt. Die, die täglich gegen die wütende Pandemie ankämpfen, Leben retten und enormen Schicksalen ausgesetzt sind. 

Und wir alle wissen, dass wir auch ein Stück weit selbst mit Verantwortung dafür tragen gegen den Fachkräftemangel in der Pflege – speziell in unseren Krankenhäusern zu wirken. So, wie es im Rahmen eines Jeden möglich ist. Sei es, weil bei Dir ein Umdenken stattgefunden hat und Du selbst endlich erkannt hast, wie wertvoll und wichtig diese Berufsgruppe für uns ist und diese Wertschätzung weiter nach Außen trägst. Oder sei es, weil Du Dich an die vorgegebenen Regelungen hältst, um unser Gesundheitssystem und die Menschen, die gerade dort arbeiten (müssen), zu schützen. 

Sicherstellung für eine intensivmedizinische Versorgung von Patienten auch außerhalb der Klinik notwendig.

Es gibt aber auch die Menschen, die schon vor Beginn der Pandemie auf ein Beatmungsgerät und damit auf eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung angewiesen waren. Patienten, die nicht zwingend im Krankenhaus, aber dennoch intensivmedizinisch versorgt werden müssen. Erwachsene jeden Alters, aber auch Kinder und sogar Säuglinge. Patienten, die zwingend Pflegepersonal benötigen um eine solche 24h- Betreuung abdecken zu können. Patienten, die auf der Suche nach Fachkräften sind, die ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben und ein Stück weit Normalität zurückgeben. Sie suchen ebenfalls echte Helden, die mit ihnen den Alltag meistern und an ihrer Seite stehen. 

Und, weil es eben neben der Pandemie mit ihren schrecklichen Auswirken auch noch weitere intensivpflichtige Patienten gibt, die ebenfalls Unterstützung benötigen, möchte ich in diesem Beitrag auf die Vorteile der ambulanten Intensivpflege aufmerksam machen. 

Mit Menschen für Menschen arbeiten – ein Jobwechsel in die ambulante Intensivpflege.

Denn vielleicht bist Du gerade auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Du möchtest aber derzeit nicht stationär arbeiten, weil Dir der Stress, die Hektik und der Druck einfach nicht gut tut? Dir ist es aber trotzdem wichtig, dass Du Dein medizinisches Wissen einsetzen und gleichzeitig mit und für Menschen arbeiten kannst? 

Dann überzeugen Dich vielleicht die folgenden Gründe für einen Jobwechsel in die ambulante Intensivpflege. 

5 Gründe, warum die ambulante Intensivpflege für Dich die richtige Wahl ist: 

Jobwechsel in der ambulanten Intensivpflege

1. Weniger Hektik, mehr Zwischenmenschlichkeit.

In der ambulanten Intensivpflege kannst Du Dir sehr viel Zeit für Deine Patienten nehmen. Hier geht es um eine ganz individuelle Pflege und Betreuung, da der Patient selbstbestimmt entscheiden kann, was ihm gut tut. Durch die häufige Regelung eines 2-Schicht-Systems in diesem Bereich ermöglicht man Dir zum Einen, dass Du viel Zeit für alle pflegerisch notwenigen Tätigkeiten hast. Zum Anderen stellt man so eine ruhige Stimmung in den Versorgungen sicher, fernab vom hektischen Klinikalltag. Das tut Dir, aber auch dem Patienten und seinen Angehörigen gut. Hier kannst Du also endlich Empathie, Fürsorge und Verständnis zeigen. Genau die Stärken, die Du als Pflegefachkraft mit Leidenschaft unbedingt einsetzen möchtest, was Dir aber im stationären Alltag auf Grund der geringen personellen Ressourcen einfach nicht möglich war und Dich deshalb traurig gestimmt hat.

2. Du bist Teil eines multiprofessionellen Teams:

In der ambulanten Intensivpflege arbeitest Du mit verschiedenen Berufsgruppen, wie Ärzten und Therapeuten zusammen. Gemeinsam erarbeitet ihr Therapieziele – natürlich immer individuell auf den Patienten angestimmt. Dabei bist Du die Person, die den Patienten am Besten kennt, schließlich verbringst Du im Dienst maximal viel Zeit mit ihm. Entsprechend gibst Du Anregungen und Verbesserungsvorschläge an Deine Kollegen, wenn Du bemerkst, dass ein Medikament oder eine Übung Wirkung zeigt. Gleichzeitig lernst Du aber auch von anderen, wie zum Beispiel dem Atemtherapeut über erfolgreiches „Weanen“. Es ist eine Arbeit, die Hand in Hand geht und bei der Du die Leitung übernehmen kannst.

3. Es gibt immer etwas zu lernen:

Natürlich lernst Du allein in der Einarbeitung viel über die Versorgung von intensivpflichtigen Patienten. Über Beatmungsmaschinen, die Überwachung der Vitalfunktionen, das Absaugen der Trachealkanüle, die Wundversorgung und die fachgerechte Dokumentation. Neben der Körperpflege steht eben vor allem die Behandlungspflege im Vordergrund. Damit Du hier noch sicherer wirst, gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Unter anderem die Basis-Weiterbildung zur Fachkraft für außerklinische Beatmung, die Dir vom Unternehmen finanziert wird. Damit wirst Du nicht nur in der Theorie, sondern am Ende auch in der Praxis viel sicherer. Auf dieser Weiterbildung kannst Du dann natürlich aufbauen und letztlich Experte in diesem Bereich werden.

Dabei wird bei der Heimbeatmung das Thema Beatmungspflege sehr ausführlich behandelt. Die einzelnen Inhalte richten sich in der Regel nach den Vorgaben der DIGAB – Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung. 

Ein Lehrplan kann dann wie folgt aussehen: 

  • Physiologie der Atmung 
  • Sauerstofftherapie 
  • Technik der Beatmungsgeräte, Gerätekunde 
  • Überleitungsmanagement 
  • Unterstützung in der Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung 

https://digab.de/digab-kurse/

4. Dankbarkeit:

Die Patienten, die auf eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung angewiesen sind, egal, ob Groß oder Klein, zeigen ihre Dankbarkeit sehr deutlich. Denn Du bist dafür verantwortlich, dass ein autonomes Leben – natürlich mit Einschränkungen – überhaupt machbar ist. Durch Dich ist es ihnen möglich bei ihrer Familie zu sein! Patienten können etwas unternehmen – Spazieren gehen zum Beispiel. Und obwohl sie von Dir abhängig sind, können Sie trotzdem unabhängig sein. Darüber hinaus sind es auch die Angehörigen, die Dir ihre Wertschätzung entgegen bringen. Denn Du bist ein wichtiger Teil, weshalb es überhaupt weiterhin ein Familienleben für sie geben kann. 

5. Verantwortung:

Die Arbeit als Pflegefachkraft bringt, egal in welchem Bereich, einen hohen Grad an Verantwortung mit sich. Dabei ist nicht nur das richtige Anwenden Deines medizinischen Fachwissens gemeint, sondern auch die Arbeit direkt am Menschen. Du lernst Deinen Patienten – vor allem in einer Einzelversorgung – sehr genau kennen. Hier trifft der Spruch „jeden Wunsch von den Augen ablesen“ tatsächlich zu. Patienten, die sich auf Grund ihrer Erkrankung nicht mehr äußern können, sind auf Dich und Deine einfühlsame, emphatische Art angewiesen. 

Job to LOVE in der ambulanten Intensivpflege

Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Beitrag die positiven Seiten der ambulanten Intensivpflege ein Stück weit näher bringen konnte. Wie Du vielleicht weißt, sind die meisten unserer Kooperationspartner in diesem speziellen Markt tätig, weshalb es uns ein großes Anliegen ist, neben der akuten Überlastung in Kliniken, weiterhin auch auf diese Menschen und ihre Not aufmerksam zu machen. 

Und hier findest Du Deinen Job to Love in der ambulanten Intensivpflege:

Wenn Du Interesse an dieser besonderen Art der Pflege hast und Du vorab nach einer passenden Stelle in Deiner unmittelbaren Nähe schauen möchtest, klick Dich doch einfach durch unsere Jobbörse: 

https://memedix.de/portal/index.php

Für weitere Fragen oder einen kurzen Austausch über WhatsApp kannst Du Dich jederzeit unter 0160 94936481 an mich wenden. Ich freue mich über jeden Anruf oder Nachricht.

Direkter Kontakt über WhatsApp

Alles Liebe & viel Gesundheit 

Deine Vany 

ÄHNLICHE BEITRAGE